Titania Therme

Schwimmbäder, Wassererholung und vieles mehr

Die besten Erlebnisbäder Deutschlands

Therme Erdig:

Besonderes: Damit ist die Erdinger Therme die größte Wasserpark Deutschlands. 26 Rutschen auf einer Gesamtstrecke von 2.500 Metern – in allen möglichen Varianten: von der Familie bis zum Extrem. „Laut Website ist „Magic Eye“ die „längste geschlossene Röhrenrutsche der Welt“. In der „X-treme fiber“ (nach Angaben des männlichen Operators, „verursacht durch die weibliche Anatomie“, wenn sie genannt wird) werden Geschwindigkeiten bis zu 72 km/h erreicht.

Sauna und Wellness: Wenn Sie die Wasserrutschen verlangsamen wollen, finden Sie sie in den Kurorten, wo Sie auf die Toiletten wie den Kneippweg, die Infrarotkabinen und natürlich die Saunen warten können.

Tropical Island, Brandenburg

Die tropische Insel gibt es seit mehr als zehn Jahren und trotz aller Unkenrufe ist die auf einem alten Hangar errichtete tropische Welt zu einem der beliebtesten Reiseziele Brandenburgs geworden. Im Frühjahr 2016 eröffnete sich eine große Welt des Schwimmens im Freien.

Besonderes: Vier Rutschen  (bis zu 70 km/h), steigen Sie in einem überdachten Heißluftballon 60 Meter hoch oder erleben die Dschungelstimmung im Tropenwald – alles ist möglich.

Sauna und Wellness: Der künstliche Strand ist manchmal etwas zu voll und laut zum Entspannen, aber man kann sich in der „Südsee“ oder „Lagune“ entspannen. Wellness gibt es in der tropischen Sauna und im 10.000 Quadratmeter großen Wellnessbereich.

Ocean Wave, Norden

Golf Ozean in der Nordsee ist nicht nur für die Kinder der Küste. Rutschen, unter den Wasserfall sprühen oder gegen das Wellenbecken reiben – wenn das Meer zu kalt oder rau ist, ist dies der sanfteste Weg ins Wasser.

Besonderes: Die 101 Meter lange Rutsche wird manchmal für Meisterschaften verwendet. Wer nicht ausrutschen will, kann von hier aus die Umgebung genießen.

Sauna und Wellness: Schweiß wird nicht skandinavisch, sondern finnisch und im Aroma-, Kessel- oder Saunaklima’innen‘ und’außen‘.

Hansedom, Stralsund

Das Schwimmbad in der Ostsee mit der Seestern Therme, der Saunawelt, dem Fitness- und Wellnesscenter, ist bei Kindern besonders beliebt, vor allem durch den Seesternn-Park und das Kinderrestaurant Käpt’n Nielson, in dem man spielen kann.

Besonderes: Wildwasserkanal, Riesenrutsche, Wasserrutsche, Breitbandrutsche und Schwarzlochrutsche bieten jedem eine schnelle und spannende Fahrt auf dem Wasser.

Sauna und Wellness: Die Saunawelt Hansedom verspricht ein Erlebnis von 1001 Nacht. Die Temperatur variiert von angenehmen 40 Grad (Tepidarium) bis zur Heißluftsauna (95 Grad). Die maurischen Bäder enthalten beruhigende Kräuterdämpfe.

Fildorado, Filderstadt

Markierungen: Zu den Attraktionen des Fildorado bei Stuttgart gehören die 115 Meter lange schwarze Rutsche und die Schanzenrutsche neben dem bestehenden Kanal, die mit einem Band weggeworfen werden kann. Mit letzterem können bis zu 60 km/h und eine Flugstrecke von acht Metern erreicht werden, versprechen die Betreiber.

Sauna und Wellness: Auf 6000 Quadratmetern finden Sie ein komplettes Angebot an Saunen, darunter eine Aromasauna, Meditation, Vitalität und eine große Panoramasauna, sowie eine Goldmine und eine Sauna mit Kamin. In der „Salounge“ können Wohlfühl-Liebhaber die wohltuende Wirkung der salzigen Luft genießen. Der Deutsche Saunabund hat der Saunalandschaft Fildorado fünf Sterne verliehen.

Aqualand, Köln

Besonderes: Das Kölner Aqualand bietet insgesamt sechs Rutschen aller Art, von der 150 Meter langen „Aquaconda“ bis zum „Boomerang“, für ein buchstäblich wiederkehrendes Schwebeerlebnis. Hervorgehoben Der Aufruf-Cursor.

Sauna und Wellness: Wenn Sie keine Hammams, Eishöhlen oder Dampfbäder mögen, können Sie aus zwölf verschiedenen Saunen wählen, eine davon hat eine Kapazität von 120 Personen auf 80 Quadratmetern.

Elypso, Deggendorf

Besonderes: Der Jumper ist 25 Meter lang, aber laut Elypso-Operator sollte er hart sein. Am Ende haben Sie einen Sprung und einen Flug von einigen Metern. Wer es etwas ruhiger will, kann in 100 Metern Höhe auf der Reifenrutsche schweben. 60 Meter tief im Dunkeln liegt die Black Hole Rutsche.

Sauna und Wellness: Das Highlight ist die Panoramasauna, die bei Sonnenuntergang eine einzigartige Umgebung für 45 Personen verspricht.
Markierungen: AquaMagis bietet insgesamt zwölf Dias an. Darunter eine Riesenrutsche, der „grüne Fußball“ (Bild) mit Katapultwerfen, ein Wasserring und die Weltpremiere: Rutschen. Es gibt zwei Varianten: SauerlandSURFER zum Entgraten.

Tipps für den Badbesuch mit Kindern

Ich packe meine Tasche..

Wenn du alles in der Tasche hast! Ich bin sicher, Sie werden von einigen Dingen auf der Liste überrascht sein. Wir packen normalerweise zwei oder drei Kinderbadeanzüge. Der Kleine ist immer in den Windeln und wie die Windeln nicht lange halten, haben wir nach einem großen „Pech“ immer einen neuen Badeanzug angezogen.

Wenn Sie auch einen ganzen Tag im Badebereich verbringen, gibt es auch Pausen. Die Mädchen sind nicht in nassen Badeanzügen und essen Chips, wir ziehen ein neues Kleid an. In der Garderobe lege ich nach dem Schwimmen ein altes Handtuch, auf dem die Kinder laufen können. So vermeide ich nasse Socken und Infektionen durch zu lange nasse Füße.

Vorbereitung: Transport und Ankunft

  • eine große Sporttasche, einen Rucksack oder zwei Taschen, falls Mütter und Väter in getrennte Umkleideräume gehen.
  • Für die Familiengarderobe bringen wir gerne unseren Overbeck and Friends Einkaufskorb mit, der geräumig, stabil und immer offen ist.
  • Kleingeld im Tresor (ja, in einigen Hallenbädern gibt es noch eines) oder das große Ticket für das Familienticket im Poolspiel, wenn Sie kein Ticket 10 oder eine Jahreskarte haben.
  • Im Wasser: Badebekleidung und Schwimmhilfen
  • Badebekleidung, Bikini, Badebekleidung (mindestens 2 pro Kind)
  • Badeschuhe oder Flip Flops
  • Schwimmender Flug, Schwimmgürtel oder Schwimmanzüge (hier klicken für weitere Informationen)
  • Schwimmbrille oder Schwimmbrille.
  • Wasserspielzeug: schwimmende Nudeln, Schwimmring, Tauchring.
  • für empfindliche Personen: Nasenclip oder Ohrstöpsel
  • für Babys und Kinder: Babywindeln

Für zwischendurch: Reifenwechsel und Sandwiches

  • Wickelunterlage, Wickeltuch, Feuchttücher.
  • Prociant, Getränke, Geld für das Poolrestaurant.
  • Trink- oder Babyflasche für Kleinkinder

Nach dem Schwimmen Trocknen, Waschen, Cremen

  • Handtuch (mindestens 1 pro Person)
  • ein altes Handtuch zum Anziehen.
  • Shampoo und Duschgel, Shampoo für Kinder (Funktioniert auch ohne Reißen beim Haarewaschen)
  • Bademäntel oder Poncho
  • Bürsten und Kämme
  • für weiche oder trockene Babyhaut: Fettcreme, Körperlotion
  • Haartrockner oder Kleingeld für den Fön im Bad

Der Pool ist gesund und macht Spaß – also gehen Sie mit den Kindern zur Arbeit und lassen Sie Energie in den Pools um sich herum!16

Badbesuch mit Kindern Tipps

Die 8 wichtigsten Komponenten eines Schwimmbeckens

1 Filter

Der Filter ist ein wesentliches Element für die einwandfreie Funktion eines Schwimmbades. Es gibt verschiedene Arten von Filtern: Sandfilter (am häufigsten, weil sie sehr wartungsarm sind), Patronenfilter (Patronen müssen regelmäßig gereinigt und bei Bedarf ausgetauscht werden) und Kieselgurfilter (komplex, aber effektiv, weil die kleinsten Partikel im Schwebstofffilter aus dem Wasser) und Nanofilter. Nanofilter ist der erste rückseitig waschbare Patronenfilter mit einer maximalen Schärfe von 5 µm.

Der Nanofilter ist die derzeit beste verfügbare Filtrationstechnologie.

2 Pumpe

Die Leistung ist abhängig von der Größe des Tanks und der Wassermenge, die durch das Filtersystem fließt. Das Pumpengehäuse einer selbstansaugenden Poolpumpe ist mit Wasser gefüllt. Nach dem Einschalten der Pumpe wird ein Vakuum erzeugt. Auf diese Weise kann das Wasser angesaugt werden.

3 Mehrwegeventil

Je nach Funktion des Wasserkreislaufs können die Mehrwegeventile in verschiedene Positionen gebracht werden: Rückspülen, Spülen, Umwälzen, Filtern, Entleeren und Schließen. Sie sind sehr einfach zu bedienen, da Sie nur die gewünschte Funktion einstellen müssen, um den jeweiligen Prozess durchzuführen.

Achten Sie darauf, dass während des Pumpenbetriebs kein Mehrwegeventil betätigt wird.

5 Skimmer

Skimmer sind Teil der Versorgung oder Entwässerung von Schwimmbadwasser. Ihr Hauptzweck ist es, Wasser von der Oberfläche des Beckens zu entnehmen, aber sie werden auch verwendet, um Chemikalien freizusetzen, die in den Skimmerkorb gegossen werden.

6 Wasserstandsregler

Der Wasserstandsregler erkennt einen Abfall des Wasserspiegels im Schwimmbad. Das Saugventil stellt automatisch die Wassermenge zur Verfügung, die zum Ausgleich des Wasserstandes benötigt wird.

7 Einlaufdüsen

Das gefilterte Wasser wird durch die Einlässe in den Pool zurückgeführt. Sie stehen in der Regel vor dem Skimmer, so dass das gesamte Schwimmwasser vom Bach zum Skimmer geleitet wird und dort wieder gefiltert werden kann. Die Anzahl der zu installierenden Düsen richtet sich nach dem Volumen des Beckens.

8 Reinigung

Je nach Modell entfernen automatische Beckenreiniger Schmutz vom Boden, den Wänden und der Wasserlinie des Beckens. Programmierbare Reinigungsmittel arbeiten selbständig und haben in der Regel unterschiedliche Reinigungszyklen.

Das Wasser wird durch einen Filterbeutel oder Kisten gefiltert, die sich im Gerät befinden und regelmäßig gereinigt werden müssen. Normalerweise wird ein automatischer Reiniger an das Stromnetz (230 V) angeschlossen, dieser arbeitet dann aber über einen Niederspannungstransformator von 24 V.

1 Filter
Der Filter ist ein wesentliches Element für die einwandfreie Funktion eines Schwimmbades. Es gibt verschiedene Arten von Filtern: Sandfilter (am häufigsten, weil sie sehr wartungsarm sind), Patronenfilter (Patronen müssen regelmäßig gereinigt und bei Bedarf ausgetauscht werden) und Kieselgurfilter (komplex, aber effektiv, weil die kleinsten Partikel im Schwebstofffilter aus dem Wasser) und Nanofilter. Nanofilter ist der erste rückseitig waschbare Patronenfilter mit einer maximalen Schärfe von 5 µm.

Der Nanofilter ist die derzeit beste verfügbare Filtrationstechnologie.

2 Pumpe
Die Leistung ist abhängig von der Größe des Tanks und der Wassermenge, die durch das Filtersystem fließt. Das Pumpengehäuse einer selbstansaugenden Poolpumpe ist mit Wasser gefüllt. Nach dem Einschalten der Pumpe wird ein Vakuum erzeugt. Auf diese Weise kann das Wasser angesaugt werden.

3 Mehrwegeventil
Je nach Funktion des Wasserkreislaufs können die Mehrwegeventile in verschiedene Positionen gebracht werden: Rückspülen, Spülen, Umwälzen, Filtern, Entleeren und Schließen. Sie sind sehr einfach zu bedienen, da Sie nur die gewünschte Funktion einstellen müssen, um den jeweiligen Prozess durchzuführen.

Achten Sie darauf, dass während des Pumpenbetriebs kein Mehrwegeventil betätigt wird.

5 Abschäumer
Skimmer sind Teil der Versorgung oder Entwässerung von Schwimmbadwasser. Ihr Hauptzweck ist es, Wasser von der Oberfläche des Beckens zu entnehmen, aber sie werden auch verwendet, um Chemikalien freizusetzen, die in den Skimmerkorb gegossen werden.

6 Wasserstandsüberwachung
Der Wasserstandsregler erkennt einen Abfall des Wasserspiegels im Schwimmbad. Das Saugventil stellt automatisch die Wassermenge zur Verfügung, die zum Ausgleich des Wasserstandes benötigt wird.

7 Ansaugöffnungen
Das gefilterte Wasser wird durch die Einlässe in den Pool zurückgeführt. Sie stehen in der Regel vor dem Skimmer, so dass das gesamte Schwimmwasser vom Bach zum Skimmer geleitet wird und dort wieder gefiltert werden kann. Die Anzahl der zu installierenden Düsen richtet sich nach dem Volumen des Beckens.

9 Reinigungsautomaten
Je nach Modell entfernen automatische Beckenreiniger Schmutz vom Boden, den Wänden und der Wasserlinie des Beckens. Programmierbare Reinigungsmittel arbeiten selbständig und haben in der Regel unterschiedliche Reinigungszyklen.

Das Wasser wird durch einen Filterbeutel oder Kisten gefiltert, die sich im Gerät befinden und regelmäßig gereinigt werden müssen. Normalerweise wird ein automatischer Reiniger an das Stromnetz (230 V) angeschlossen, dieser arbeitet dann aber über einen Niederspannungstransformator von 24 V.

© 2018 Titania Therme

Theme von Anders NorénHoch ↑